KUNST

Fine Art-Reprografiedienstleistungen und Reproarbeiten in überzeugender Qualität. Originalgetreue Digitalisate für Ihre Bestandssicherung, Katalogisierung und Präsentation..

Ich komme zu Ihnen ! Alles lokal in Ihren Räumen, ohne Transportrisiko!

Verlage / Buchproduktion:
Digitalisierungen für Buchproduktionen und Edition müssen terminlich richtig, effizient, farbstabil und höchstwertig sein. Oftmals werden Offsetdruckraster aufgenommen und die lassen sich nur mit einem Scanner ohne Artefakte digitalisieren.
Das Scanback bietet hier einen sehr guten Workflow von ca. 200 Scans pro Tag und ermöglicht einen schonenden Umgang mit den Vorlagen. Die Öffnungswinkel der Bücher müssen nur 90 Grad betragen, man kommt bis zum Bund, ohne Wölbungen oder Verzerrungen. Die Qualität ist über das ganze Projekt erstklassig, stabil und farbverbindlich.
3 D Objekte lassen sich auch mit aufnehmen, es gibt eigentlich nichts was vor Ort nicht in sehr hoher Qualität aufgenommen werden kann, selbst Pailettenkleider, Porzellan, Schmuck, Handtaschen usw, sind schon aufgenommen worden. Die Aufnahmen können sowohl beim Sammler, oder bei mir im Studio gemacht werden.

Viel Erfahrung mit sensiblen Sammlernaturen, sehr umsichtiger Umgang mit den Vorlagen, viel Materialverständnis, stressresistenz und ein stets wachsames Auge auf die Qualität und Sicherheit machen mich zu einem sehr zuverlässlichen Partner.

Ich plane jedes Projekt sehr ausführlich und führe falls nötig so viele Tests durch bis ich jedes Detail, oder jede Besonderheit genau kenne. Die Ergebnisse bekommen Sie vorher zu sehen.

Künstler / Künstlergruppen:

Scans für Kataloge, Editionen, Faksimiles, als PDF fürs Ipad usw.
Für den erfolgreichen Kunstverkauf sind gute Aufnahmen unerlässlich. Das ist das Kernge- schäft von mir, seit vielen Jahren. Auch komplizierte Vorlagen aus Plexiglas, Stoff, oder Spiegelobjekte.

Bei einer Juryierung ist es auch sehr effizient direkt die Arbeiten aufzunehmen die später in den Katalog kommen werden.

Bei Treffen von Künstlergruppen kann mit einem halben, oder ganzen Tagesatz eine große anzahl von Vorlagen eingescannt werden. Der finanzielle Aufwand ist für den Einzelnen dann kaum spürbar, die Ergebnisse sensationell.

Es ist sinnvoll z.B. bei einer Ausstellung die Raumsituation mit aufzunehmen, da dem Künstler nach einer Ausstellung ja nur diese Fotos bleiben um sich damit z.B. bei Galerien zu bewerben. Oftmals sind diese Aufnahmen genau so wichtig wie gute Aufnahmen von den Arbeiten selbst. Hierführ verwende ich meist das Chipsystem P65 von PhaseOne mit 60 Mpixeln. Es ist sehr flexibel und kann mit dem vorhandenen Museums, oder Ausstellungslicht ideal kombiniet werden.

Ich erstelle auf Wunsch auch die kompletten CMYK Daten für den Katalogdruck.

Die schnelle und unkomplizierte Verwendung von hochwertigen Bilddaten wird im Bereich Fine Art immer wichtiger. Auf dem Gebiet der Reprografiedienstleistungen sind Bildschärfe, Farbwiedergabe und Auflösung von entscheidender Wichtigkeit für die Qualität der Weiterverarbeitung (z.B. Internetpräsentation, Ausdruck, medienunabhängiger Scan...).

Das RENCAY Scanback »Superfineart« arbeitet mit der maximalen Auflösung von 1248 Megapixel und ist damit das am höchsten auflösende Scanback der Welt. Für jedes Pixel stehen alle drei Grundfarben zur Verfügung, so dass keine Interpolation auf die Bilddaten angewendet werden muss. Die sonst häufig auftretende Moirée Bildstörung kann dadurch hundertprozentig ausgeschlossen werden. Somit werden die Daten in bester Schärfe und ohne Artefakte geliefert. Sie erhalten mit jeder Aufzeichnung ein korrektes Farbprofil und somit die Voraussetzung für optimale Weiterverarbeitung in höchster Qualität.

Originale, die größer als A0 sind, werden mit 300 dpi reproduziert. Transportwege und –kosten Ihrer Ausstellungsstücke entfallen, da aufgrund der mobilen Anagramm Scanbacktechnik die Aufzeichnung bei Ihnen vor Ort stattfindet. An einem Tag lassen sich so z.B. bei Ihnen im Atelier abhängig von Größe und Art der Exponate bis zu 100 Arbeiten aufzeichnen.

Im Bereich der Bildhauerei und Skulpturen werden die dreidimensionalen Exponate durch ein intelligentes Licht-und Schattenspiel lebendig dargestellt. Auch auf diesem Gebiet können sehr große Originale ebenfalls bestmöglich digitalisiert werden. Hochwertige Digitalisate lassen sich zur Katalogisierung, zur Bestandssicherung, zur Erstellung einer eigenen Fine Art- Printserie oder zur Präsentation bei Galeristen und Kunstbuchverlagen einsetzen.

Beispielsweise wurden die Kirchenfenster der Westfront des Kölner Doms mit Hilfe der Scanbacktechnik fotografiert.

 

Vor Ort Digitalisierung im Museum

Typische Aufnahmesituation in einem Museum bei der Digitalisierung von Zeichnungen, Radierungen und Fotos.

Digitalisieren mit dem Scanback-Digitalisierungssystem »Superfineart«.

Dieses Digitalisierungssystem arbeitet mit der weltweit höchsten Auflösung und liefert Ihnen für Ihre Digitalisierung hochwertige Bilddaten.

1020 Megapixel qualifizieren Ihre Digitalisierung für eine exklusive Weiterverarbeitung, z.B. zur Bestandssicherung im Fine Art-Bereich, in der Industrie oder im Bibliothekswesen.

Digitalisieren Sie Ihre Originale mit Hilfe dieses Digitalisierungssystems um eine Fine Art-Printserie zu erstellen oder Ihre Bestandssicherung zu gewährleisten. Das Digitalisierungssystem garantiert Ihnen eine Digitalisierung in feinster Detailgenauigkeit.

Fine Art, Industrie und andere Bereiche profitieren vom mobilen Digitalisierungssystem »Superfineart«. Vor Ort Digitalisierung spart Transportwege- und kosten, die Bilddaten liegen aufgrund des mobilen Digitalisierungssystem direkt vor, und können sofort, z.B. für die Bestandssicherung kostbarer Originale verwendet werden.

Das Digitalisieren von wertvollen Fine Art-Exponaten geschieht konservatorisch schonend. Digitalisieren Sie Gemälde, Skulpturen, Bücher… . Auch die Digitalisierung großformatiger Fine Art- Motive ist mit dem Digitalisierungssystem »Superfineart« in hochwertiger Qualität zu leisten.

Kostbare Einzelstücke liegen für die Bestandssicherung mit Hilfe der Digitalisierung originalgetreu in Datenform vor.